Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Reformation des Kaffeetrinkens

Die Reformation des Kaffeetrinkens

von hsorg am Mo, 30.10.2017 - 23:00

Reformation bedeutet Erneuerung. Wir sind der Meinung, dass das Kaffeetrinken eine Reformation benötigt. Diese hat viele positive Auswirkungen – sowohl für Sie als auch für die Kaffeebauern. Dazu braucht es keinen großen Reformator, sondern viele Kaffeetrinker, die sich selbst etwas Gutes tun wollen und dadurch zu einer positiven Entwicklung in den Kaffeeanbauländern beitragen.


Die Erkenntnis, dass unser tägliches Handeln Auswirkungen auf andere hat, ist dabei der erste Schritt zur Erneuerung. Die Auswahl unseres Kaffees beeinflusst unser Wohlbefinden und gleichzeitig die Lebensbedingen der Kaffeebauern in den Anbauländern.
Leider ist der Kaffeemarkt in Deutschland in erster Linie vom Preis bestimmt. Hauptsache billig ist das Motto, das die meisten beim Kauf antreibt. Andererseits klagen immer mehr Kaffeetrinker über Magenschmerzen oder Unwohlsein nach dem Kaffeetrinken. Die Leidtragenden des „Hauptsache billig Denkens“ sind ihre Gesundheit und die Bauern in den Kaffeeländern:
Minderwertiger Kaffee und die industrielle Massenproduktion tragen in erster Linie zu den gesundheitlichen Problemen durch Kaffee-“Genuss“ bei. Es entstehen Reizstoffe, die Ihr Körper beispielsweise mit Magenschmerzen und Sodbrennen quittiert. Das muss aber nicht sein! Kaffee muss keine Beschwerden verursachen und ist in Maßen genossen sogar gesundheitsfördernd.
Voraussetzung für einen aromatischen und magenfreundlichen Kaffee ist ein qualitativ hochwertiger Rohkaffee mit einer hochwertigen Verarbeitung, umweltverträglicher Kaffeeanbau ohne den Einsatz von Pestiziden, der die natürlichen Ressourcen schont und auf die natürlichen Gegebenheiten Rücksicht nimmt.
Eine sehr hohe Bedeutung hat dabei die Ernte und Weiterverarbeitung des Kaffees. Nur reife Kaffeekirschen sollten geerntet werden. Diese gewährleisten einen optimalen Geschmack. Das kann aber keine Maschine leisten. Nur durch Handarbeit werden die besten Kaffeebohnen geerntet und die beste Qualität erzielt. Das merkt man im Geschmack. Für diese Qualität sind wir gerne bereit, einen höheren Preis zu bezahlen und den Kaffeebauern ein gutes Einkommen zu sichern.
Die zweite wichtige Voraussetzung für wahren Kaffeegenuss ist die optimale Weiterverarbeitung der Rohkaffees. Die traditionelle schonende Röstung in kleinen Mengen und bei niedrigen Temperaturen gewährleistet besten Geschmack und beste Bekömmlichkeit.
Die Reformation (Erneuerung) des Kaffeetrinkens besteht darin, sich beim Kaffeegenuss nicht von billigem Kaffee den Genuss verderben zu lassen, sondern auf Qualität zu setzen. Diese Reformation kennt nur Gewinner: Sie selbst, Ihre Gesundheit und die Kaffeebauern in den Anbauländern.
Werden Sie Teil der kafrika-Kaffee-Reformation!