Der perfekte Filterkaffee

kafrika - Geschrieben am 26.02.2019

Anleitung für die Zubereitung des perfekten Filterkaffee

Handgebrühter Filterkaffee erfreut sich wieder zunehmender Beliebtheit und entwickelt sich sogar zum Kultgetränk. Aber wie bereitet man einen guten Filterkaffee zu? Wir geben eine Anleitung:

Wir benötigen dafür einen Handfilter und das passende Filterpapier. Wir verwenden dafür am liebsten den Hario-Porzellanfilter, einen Wasserkocher und hochwertigen Kaffee, der am besten direkt vor der Zubereitung gemahlen wird.

  • Wasser im Wasserkocher aufsetzen. (Es ist sinnvoll, mehr Wasser aufkochen als für den Kaffee benötigt: für das Spülen des Papierfilters und eine größere Wassermenge hält die Temperatur besser.)
  • Kaffeemenge abwiegen: ca. 6 bis 8 Gramm pro 100 ml, bzw. 8 - 12 g pro Tasse 125 ml. Oder einen Messlöffel verwenden.Der Mahlgrad spielt eine wichtige Rolle: Für Filterkaffee werden die Kaffeebohnen mittelfein gemahlen.

Kaffeebohne.jpg

  • Die Wassertemperatur sollte 90 -94 °C betragen. Dafür nach dem Aufkochen des Wassers ca. eine Minute warten.
  • Das Filterpapier entlang der Naht falten und nach hinten biegen, damit es besser am Filter anliegt.
  • Filter mit Wasser spülen. Dies reduziert den Eigengeschmack des Papierfilters und wärmt Tasse und Filter an.Danach das Wegschütten des Wasser nicht vergessen.
  • Gemahlenen Kaffee in den Filter geben und mit ca. 50 ml gleichmäßig befeuchten: Diese Phase nennt sich Blooming (Englisch für Aufblühen).
  • Dabei quillt der Kaffee auf und die Aromen lösen sich.
  • Nach 30 - bis 60 Sekunden Wasser spiralförmig von innen nach außen aufgießen. Nie direkt auf das Papier gießen. Am besten funktioniert das mit einem Wasserkocher mit einem dünnen langen Ausguss. Es geht aber mit jedem anderen auch, man muss nur vorsichtiger sein. Das Wasser im Filter nicht ganz absinken lassen, sondern immer wieder nachgießen.

Tipps:

  • Jeder hat ganz andere Vorstellungen, wie sein Lieblingskaffee schmecken soll. Deshalb lohnt es sich etwas zu experimentieren: Man kann alle Variablen verändern um seinen optimalen Kaffeegenuss zu finden: Kaffeemenge, Wassertemperatur und Mahlgrad. Es ist aber sinnvoll, immer nur eine Variable zu verändern.
  • Wer ganz sicher gehen will, dass er die richtige Wassermenge für die Menge des Kaffees hat, kann die Tasse oder Kanne auf eine Waage stellen.

Beitrag kommentieren